Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Baumechanik und Numerische Mechanik/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Baumechanik und Numerische Mechanik/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Projektarbeitsvortrag :: 15.6.2018 :: 10 Uhr

Thema: Transfer von FE-Kontexten in den 3D-Druck. Die Finite-Elemente-Methode ist ein numerisches Verfahren, mit dem komplexe Systeme berechnet werden können. Die Spannungs-, Dehnungs- und Verformungsverläufe lassen sich mit Hilfe des 3D-Drucks auch auf dreidimensionale Modelle übertragen. Dadurch werden die Ergebnisse greifbar und das räumliche Verständnis des Systems wird deutlich verbessert.

In dieser Projektarbeit sollen dreidimensionale Modelle durch Randbedingungen und Beschriftungen ergänzt werden. Dabei wurde diskutiert, in welcher Form eine Ergänzung von Randbedingungen sinnvoll ist. Es entstanden verschiedene Systeme, die zunächst belastet und mit der Finiten-Elemente-Methode berechnet wurden. Die Ergebnisse wurden in Form von Spannungsverläufen über die dreidimensionalen Modelle der Systeme dargestellt. Die Randbedingungen wurden separat gezeichnet, beschriftet und anschließend mit dem System zusammengeführt. Die verschiedenen Programme, Dateitypen und Arbeitsschritte, die für die Realisierung der Modelle nötig waren, wurden in einem Workflow festgehalten.

:: Schlagwörter: Finite-Elemente-Methode, Randbedingungen, 3D-Druck, Visualisierung, Workflow ::

  • Ort: Seminarraum 117 – Hochhaus Appelstraße 9a

Weitere Informationen

Die Kolloquien zu Projektarbeiten, Seminararbeiten, Bachelorarbeiten und Masterarbeiten sind fakultätsöffentlich. Interessierte Studierende sind eingeladen an den Vorträgen teilzunehmen.